BücherNeuerscheinungen

Neuerscheinung: „Allein unter Veganern“ von Mark-Stefan Tietze

Als Steak-Liebhaber würde es einem im Traum nicht einfallen, sich als Veganer zu probieren. Außer vielleicht, wenn man Redakteur bei der Satirezeitschrift Titanic ist und  Mark-Stefan Tietze heißt. Der isst gern Tierisches und wagt dennoch den 100 Tage Crashkurs zum Veganer. Hier ist das Buch dazu.

"Allein unter Veganern" bei ©Rowohlt
„Allein unter Veganern“ bei ©Rowohlt

Infos zum Buch:
Das Rührei mit Speck gehört für Mark-Stefan Tietze zum Sonntagsfrühstück. Ein gutes Lammkotelett würde er niemals links liegen lassen und Käse geht eigentlich zu allem und bei jeder Gelegenheit. Wer solche Prioritäten beim Essen hat, wird niemals zum Veganer.

Mark-Stefan Tietze hat es trotzdem ausprobiert. Für 100 Tage verzichtet er auf alles, was vom Tier kommt oder mit dessen Hilfe hergestellt wurde. In jedem Restaurant wird erst die Zutatenliste studiert, bei jedem Einkauf überprüft: Bestimmt nichts Tierisches darin, keine Gelatine, keine Milch?

Der Autor beschreibt in „Allein unter Veganern“ als Mischung aus Selbstversuch und Reportage, was (mit ihm) passiert. Natürlich nimmt er ab – und sein Appetit auf alles jetzt Verbotene zu. Ernährung wird plötzlich zum bestimmenden Thema für ihn und ist offenbar die neue Religion, die einen entweder zum Drei-Sterne-Fetischisten oder zum tiefgrünen Ideologen werden lässt.

Nach 100 Tagen dann das Fazit und die Belohnung. Aber wird ihm der Gyrosteller noch schmecken? Wird er wieder „normal“, bleibt er wenigstens Vegetarier oder war das alles nur eine kurze Episode ohne Folgen? Und wie reagiert sein Umfeld auf das Ende des Experiments?

Mit präziser Beobachtung, Witz und Selbstironie erkundet Mark-Stefan Tietze in „Allein unter Veganern“ das wichtigste weltanschauliche Reservat der Gegenwart: Sag mir, was du isst, und ich sag dir, ob du ein guter Mensch bist. Eine weiterführende und zugleich witzige Lektüre für alle, die Ernährung ernst, aber Sinnfragen auch heiter nehmen können.

Infos zum Autor laut Verlag:
Mark-Stefan Tietze ist Redakteur der Satirezeitschrift «Titanic» und schreibt regelmäßig für die Rubrik «die wahrheit» in der «tageszeitung». 2001 erschien «Ich bin Ge-chichte. Helmut Kohl: Wie man in die Historie eingeht – und wie man wieder herauskommt» und 2005 «Vom Fachmann für Kenner. Lebenshilfe von Titanic». Außerdem ist Mark-Stefan Tietze Mitherausgeber der Bestseller «Titanic – Das Erstbeste aus 30 Jahren» (2009) und «Titanic – Das totale Promi-Massaker» (2011).

Infos zum Buch:
Titel: Allein unter Veganern – Expedition in eine neue Welt
Autor: Mark-Stefan Tietze
Verlag: Rowohlt Berlin
ISBN: 978-3-87134-827-3
Erschienen am 11. März 2016

Ich habe dieses Buch weder gelesen noch vorliegen, sondern möchte nur darauf aufmerksam machen. Dies geschieht ohne Wissen oder Zutun der Verlage.

Tags
Zeig mir mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden More Info | Ok