Buch: „Der 13. Paladin – Ahren“ von Torsten Weitze

Buch: „Der 13. Paladin – Ahren“ von Torsten Weitze

Auserwählt der 13. Paladin zu sein – Ahren kennt nur die Legenden über die Paladin und ihre Heldentaten. Aber selber einer sein, nein das denkt keiner!

Ahren-Der 13. Paladin@Independently published
Ahren-Der 13. Paladin@Independently published

Zum Inhalt: Ahren wächst bei seinem Vater auf, der regelmäßig trinkt und dann Ahren nicht nur beschimpft, sondern auch schlägt. Deswegen sehnt sich Ahren nach den Tag der Ausbilderwahl. Er möchte unbedingt Büttel werden – eine Art Polizist. Doch alles kommt anders.

Am Tag der Prüfung kommen auf 3 Ausbilder 4 Lehrlinge und Ahren bekommt keinen Ausbilder bis sich der Waldläufer Falk ebenfalls als Ausbilder stellt und Ahren seine Prüfung besteht. Falk nimmt ihn mit zu sich und beginnt Ahren auszubilden.

Und Ahren merkt schnell das mehr dazugehört ein Waldläufer zu sein.

Ahren versucht seinen Ausbilder stolz zu machen, hat aber auch seine reiberein mit ihm, als er sich einen ungewöhnlichen tierischen Begleiter auswählt. Doch in seinem 16. Sommer ändert sich nach einem jährlichen Ritual alles. Bevor Falk ihm mehr erklären kann, kommt es zu einem Angriff durch Dunkelkreaturen den sie nur mit Hilfe eines Freundes von Falk abwehren können.

Daraufhin machen sich Ahren, Falk und ihre Begleiter auf den Weg nach Immerwald, dem Reich der Elfen um Vorbereitungen für Ahrens Ernennung zum 13. Paladin zu treffen. Unterwegs erfährt Ahren, dass er mit Falk bereits einen Paladin als Begleitung hat. Auch die Dunkelwesen sind auf dem Weg um die Reisegruppe aufzuhalten wo sie nur können.

Meine Meinung: Die flüssige Schreibweise bringt einen leicht durch das Buch und macht in der Beschreibung der handelnden Personen, einem diese Personen sofort sympathisch. Unterstützt werden die Ausführungen durch passende Dialoge und Erzählungen. Mich hat nur der Start stutzen lassen, da zwischen dem Vorkapitel und dem 1. Kapitel kein Zusammenhang zu sein scheint. Dies klärt sich erst auf als sich die Reisegruppe auf den Weg macht.
Das Buch wurde uns als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Mein Fazit: Man wächst mit Ahren, staunt und rätselt mit ihm genauso wie man sich an seinen Erfolgen freut. Sowohl seine Ausbildung, als auch seine Reise sind Herausforderungen um ihre Welt vor „dem, der zwingt“ zu schützen. Ein guter Serienauftakt.

Infos zum Buch:
Titel: Der 13. Paladin – Ahren
Autor/Autorin: Torsten Weitze
Verlag: Independently published
ISBN: 978-1520599762

Auserwählt der 13. Paladin zu sein – Ahren kennt nur die Legenden über die Paladin und ihre Heldentaten. Aber selber einer sein, nein das denkt keiner! Zum Inhalt: Ahren wächst bei seinem Vater auf, der regelmäßig trinkt und dann Ahren nicht nur beschimpft, sondern auch schlägt. Deswegen sehnt sich Ahren nach den Tag der Ausbilderwahl. Er möchte unbedingt Büttel werden – eine Art Polizist. Doch alles kommt anders. Am Tag der Prüfung kommen auf 3 Ausbilder 4 Lehrlinge und Ahren bekommt keinen Ausbilder bis sich der Waldläufer Falk ebenfalls als Ausbilder stellt und Ahren seine Prüfung besteht. Falk nimmt ihn…

Rezension

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Guter Serienauftakt

Ahren kann eine Ausbildung zum Waldläufer machen, doch er ist zu mehr bestimmt. Er ist der neue 13. Paladin und begibt sich auf seine Reise zu seiner Ernennung.

Kommentieren Sie den Artikel