Buch: „Aschenkindel – Das wahre Märchen“ von Halo Summer

Buch: „Aschenkindel – Das wahre Märchen“ von Halo Summer

Aschenkindel ist die Märchenadaption von Aschenputtel und erzählt die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel. Und in einer Welt, in der keiner mehr an gute Feen und Magie glaubt.

Aschenkindel©HarperCollins
Aschenkindel©HarperCollins

Zum Inhalt:
Claerie ist nach dem Tot ihres Vaters von der Schule für höhere Töchter genommen worden. 
Nun muss sie für ihre Stiefmutter und deren Töchter auf dem heimischen Hof für Ordnung sorgen. Nicht so schlimm wie es klingt – wäre da nur nicht ihre gute Fee.

Diese gute Fee findet Claeries etwas zu aufdringlich. Ständig will sie Claerie helfen. Und nur um ihre Ruhe zu haben, willigt diese schließlich ein, am Ball teilzunehmen. Bei dem soll die Braut des Prinzen gefunden werden. Claerie mag den Prinzen nicht, da er bei einem Ereignis ist ihrer Kindheit sehr weinerlich aufgetreten ist.

In die Vorbereitungen des Balls platzt ein mörderisches Ungeheuer – und dann ist da noch ein Unbekannter, der Claerie über den Weg läuft. Auf dem Ball fällt Claerie auf und wird vom Prinzen mehrfach zum Tanzen aufgefordert. Durch ihre offene Art verstehen sich beide erstaunlich gut.

Als besondere Überraschung wird der zweite Sohn des Kaisers vorgestellt und Claerie erkennt in ihm ihren Unbekannten. Bevor der Prinz seine Braut vorstellen kann, bittet der zweite Sohn des Kaisers sie um ein Gespräch und gesteht ihr seine Zuneigung. Ehe sie weiter sprechen können wird der zweite Sohn des Kaisers in den Krieg gerufen.

Meine Meinung:
Claerie als Hauptperson ist sehr schön herausgearbeitet
und in ihrer sarkastischen, witzigen Art sehr sympathisch. Aber auch die Nebencharaktere sind gut beschrieben und agieren gut miteinander. Die Dialoge sind passend zu den Personen und mit Vorkenntnis des Märchens hält das Buch einige Überraschungen bereit.

Mein Fazit:
Claerie hat überhaupt keine Lust auf die Brautschau
des Prinzen zu gehen und würde stattdessen lieber den heimischen Hof weiter bewirtschaften. Aber was wenn man sich versehentlich in den falschen Mann verliebt und dies erst zu spät erfährt?

Infos zum Buch:
Titel: Aschenkindel – Das wahre Märchen
Autor/Autorin: Halo Summer
Verlag: HarperCollins
ISBN: 978-3959671248

Aschenkindel ist die Märchenadaption von Aschenputtel und erzählt die Geschichte aus einem anderen Blickwinkel. Und in einer Welt, in der keiner mehr an gute Feen und Magie glaubt. Zum Inhalt: Claerie ist nach dem Tot ihres Vaters von der Schule für höhere Töchter genommen worden. Nun muss sie für ihre Stiefmutter und deren Töchter auf dem heimischen Hof für Ordnung sorgen. Nicht so schlimm wie es klingt - wäre da nur nicht ihre gute Fee. Diese gute Fee findet Claeries etwas zu aufdringlich. Ständig will sie Claerie helfen. Und nur um ihre Ruhe zu haben, willigt diese schließlich ein, am Ball teilzunehmen. Bei dem soll…

Rezension

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Claerie ist zufrieden mit ihrem Leben, aber ihre gute Fee möchte sie zur Prinzessin machen. Notfalls mit einer List. Endlich erzählt mal jemand die wahre Geschichte vom Aschenputtel.

Kommentieren Sie den Artikel