Buch: „Das Herz der Nacht“ von Fabienne Siegmund

Buch: „Das Herz der Nacht“ von Fabienne Siegmund

Mateo durchsucht Venedig nach seiner großen Liebe Anisa, die nach 7 Tagen Nacht plötzlich verschwunden ist. Seitdem herrscht Sonnenschein und Mateo ist nicht der Einzige, der jemanden sucht.

Das Herz der Nacht©acabus Verlag
Das Herz der Nacht©acabus Verlag

Zum Inhalt: 
Sie ist nicht weniger als die Liebe seines Lebens. Und der Zauberer Mateo sucht sie verzweifelt, seit sie plötzlich verschwunden ist. Genauso wie die Nacht, denn es will einfach nicht wieder dunkel werden.

Mateo will gerade aufgeben, als er mit seinem Kaninchen Jordi einer Spur aus Schneeglöckchen folgt und in einen Zirkus kommt. Eine der Darstellerinnen ist Anisa, aber ohne eine Erinnerung an Mateo.

Darauf beschließt Mateo ebenfalls im Zirkus zu bleiben.

Bis auf die Tatsachen, dass Anisa sich nicht erinnert und statt mit Mateo mit dem Feuerspucker Carlo zusammen ist, ist das Zirkusleben für den Zauberer ideal. Alle seine Tricks gelingen und das Publikum ist begeistert.

Doch Mateo kommt auch hinter das Geheimnis des Zirkus und dessen Einschränkungen. Er versucht den Zirkus und seine Artisten daraus zu befreien. Das gefällt nicht allen und so versuchen auch einige, seine Pläne zu vereiteln.

Meine Meinung:
Ich bin nur schwer in das Buch gekommen,
da es mit der verzweifelten Suche von Mateo beginnt und ich nicht nachvollziehen konnte, wie das Genannte zusammenhängt. Das gab sich und ich habe eher mitgerätselt wie es weitergeht oder wie Mateo mit seinen Befreiungsversuchen weiterkommt.

Mein Fazit:
Der Zauberer Mateo entdeckt seine verschollene Freundin in einem Zirkus. Doch sie ist mit einem anderen zusammen hat ihr Gedächtnis verloren. Für mich hat sich der Schreibstil im Laufe des Buches verbessert. Es wurde geschickt mit Rückblenden, Schubladendenken und passenden Dialogen gearbeitet.

Infos zum Buch:
Titel: Das Herz der Nacht
Autor/Autorin: Fabienne Siegmund
Verlag: acabus Verlag
ISBN: 978-3-86282-426-6

Das Buch „Das Herz der Nacht“ wurde uns als Rezensionsexemplar vom Verlag zur Verfügung gestellt.

Mateo durchsucht Venedig nach seiner großen Liebe Anisa, die nach 7 Tagen Nacht plötzlich verschwunden ist. Seitdem herrscht Sonnenschein und Mateo ist nicht der Einzige, der jemanden sucht. Zum Inhalt:  Sie ist nicht weniger als die Liebe seines Lebens. Und der Zauberer Mateo sucht sie verzweifelt, seit sie plötzlich verschwunden ist. Genauso wie die Nacht, denn es will einfach nicht wieder dunkel werden. Mateo will gerade aufgeben, als er mit seinem Kaninchen Jordi einer Spur aus Schneeglöckchen folgt und in einen Zirkus kommt. Eine der Darstellerinnen ist Anisa, aber ohne eine Erinnerung an Mateo. Darauf beschließt Mateo ebenfalls im Zirkus zu…

Rezension

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Schöne Zirkus- geschichte

Kann man das perfekte Leben im Zirkus eintauschen für ein Leben in der Realität? Der Zauberer Mateo steht genau vor dieser Herausforderung. Er setzt alles daran, dass er und seine Freundin wieder in ihr altes Leben zurückkommen können.

Kommentieren Sie den Artikel