BücherKrimiKrimi/Thriller

Buch: „Wetterleuchten und ein Todesfall“ von Moa Graven

Ein Fall für die Soko Norddeich 117

Da denkt man, man ist mit einer wichtigen Aufgabe betraut worden und dann stellt man fest, dass man ausrangiert wurde. Aufs Abstellgleis, dahin wurden die fünf recht unterschiedlichen Polizisten dieser Geschichte geschoben. Aber das muss man ja nicht akzeptieren und manchmal hilft auch der Zufall.

Wetterleuchten und ein Todesfall©Criminal-kick-Verlag
Wetterleuchten und ein Todesfall©Criminal-kick-Verlag

Zum Inhalt:
Die Soko Norddeich 117 wurde neu gegründet
und die fünf Polizisten, die diese bilden, extra dafür ausgewählt. Die beiden Frauen und drei Männer fühlen sich erst geehrt, aber das relativiert sich schnell wieder. Alle sind auf die ein oder andere Art nicht mehr gewünscht in ihrer alten Stelle, entweder durch gesundheitliche Probleme oder wegen Unbequemlichkeit.

So kommt es auch, dass alle fünf nach einiger Zeit ohne Auftrag ihre neue Rolle akzeptieren und sich Gesundheitsdiskussionen und dem Skatspiel hingeben. Dies wird jäh durch einen Anruf unterbrochen. Eine Rentnerin hat beim Gassi gehen auf dem Deich eine seltsame Beobachtung gemacht. Nach einigem Überlegen suchen sie den Tatort einfach mal auf.

Die Funde, die die Soko macht, geben Rätsel auf. Schnell wird klar, dass sie bei ihren Ermittlungen nicht nur auf Mauern bei den Verdächtigen stoßen, sondern auch bei der Familie des Vermissten und der Polizei. Aber so einfach geben die fünf nicht auf!

Meine Meinung:
Ungewollt und abgeschoben sind die Mitglieder der neuen Soko Norddeich 117. Aber als sie einen Fall bekommen, zeigen sie das sie ein Team sein können um den Fall zu lösen. Leider stoßen sie nicht überall auf offene Türen, aber das hat sie noch nie gestört.

Moa Graven zeigt mit ihrer neuen Serie, dass auch liebevoll beschriebene Personen manchmal ganz schön stur sein können und sich trotz Widrigkeiten voran kämpfen können. Die Situationen, das Umfeld und die Gefühle werden passend und nachvollziehbar beschrieben. Die Dialoge lassen einen feinen Humor und die norddeutsche Trockenheit gut herauskommen.

Mein Fazit:
„Wetterleuchten und ein Todesfall“ ist eine schöne leichte Lektüre, bei der man gut mitraten kann, was passiert ist. Man sympathisiert mit den Hauptpersonen und freut sich über ihre Erfolge, bekommt aber auch mal den Spiegel vorgehalten.

Infos zum Buch:
Titel: Wetterleuchten und ein Todesfall
Autor/Autorin: Moa Graven
Verlag: Criminal-kick-Verlag
ISBN: 978-3946868286

Das Buch habe ich mir auf der Leipziger Buchmesse gekauft.

Rezension

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Leichter Krimi

Der Ostfrieslandkrimi ist der Auftakt einer neuen Serie um die Soko Norddeich 117. Alle Beamten sind aus einem Grund nicht mehr gewollt, zeigen aber das sie einiges drauf haben.

Tags
Zeig mir mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden More Info | Ok