BücherFantasy

Buch: „Midnight, Texas“ von Charlaine Harris

Von der Bestsellerautorin von True Blood

Midnight, Texas: Eine Kleinstadt in Texas, in der jeder jeden kennt. Eine Gemeinschaft, die aufgeschlossen jedem neuen Mitbewohner gegenübersteht, aber nur ungern Fragen über die Vergangenheit beantwortet.

Midnight, Texas©Heyne Verlag
Midnight, Texas©Heyne Verlag

Zum Inhalt: Manfred Bernardo ist ein bekannter Online-Wahrsager und Lebensberater. Er zieht nach Midnight, Texas, auf der Suche nach etwas Ruhe, um seinen Aufträgen nachzugehen und das Leben zu genießen. Sein Vermieter Bodo führt das Pfandhaus vor Ort und hilft ihm beim Einziehen.

Bodo ist es auch, der Manfred mit ins Diner nimmt, um ihn allen vorzustellen. Dabei lernt er die unterschiedlichsten Charaktere kennen und einige ihrer Eigenheiten. Fiji ist zum Beispiel eine Hexe, die Lebensberatungen gibt und einen esoterischen Laden führt. Und da ist Olivia, welche auffallend schön ist, für Bodo arbeitet, aber auch immer mal für ein paar Tage verschwindet.

Manfred lernt schnell, dass er keine Fragen beantworten muss, aber selber auch keine Fragen stellen sollte. Er lebt sich schnell ein und findet Freunde, daher freut er sich auch auf ein Picknick, welches die Bewohner gemeinsam veranstalten wollen.

Das Picknick verläuft anders als geplant, als eine Leiche entdeckt wird. Es ist die vermisste Lebensgefährtin von Bodo, welche vor Wochen verschwunden war. Dann überstürzen sich die Ereignisse und Manfred muss herausfinden wer sie ermordet hat.

Meine Meinung:
Ich kenne Charlaine Harris von ihrer True Blood-Reihe und war gespannt auf das neue Buch von ihr. Im ersten Moment wollte sich der Name ihrer neuen Hauptperson so gar nicht mit meinen Vorstellungen vereinbaren lassen. Nachdem ich das ausgeblendet hatte, fand ich die liebevolle Beschreibung der ungewöhnlichen Kleinstadt anziehend.

Die Personen werden aufgebaut, ohne gleich alles zu verraten. Dabei werden sie trotzdem sympathisch dargestellt. An einigen Stellen ist das Buch für meinen Geschmack etwas langatmig, das gibt sich mit dem Verlauf der Story aber und die Spannung kommt nicht zu kurz.

Das Buch wurde uns als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Mein Fazit:
In seiner neuen Heimat, dem Städtchen Midnight in Texas, fühlt sich Manfred schnell wohl mit seinen gewöhnlich, ungewöhnlichen Bewohnern. Erst als eine Leiche gefunden wird, muss Manfred mit seinen Erfahrungen und seinem Können aufwarten. Ein gutes Buch als Serienauftakt.

Infos zum Buch:
Titel: Midnight, Texas
Autor/Autorin: Charleine Harris
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3-95991-067-5

Rezension

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Guter Serienstart

Kommt mit nach Midnight in Texas, wo die Bewohner nicht sind was sie zu sein scheinen. Charlaine Harris schafft mit diesem Buch einen guten Serienauftakt - auch wenn "Midnight, Texas" seine Längen hat.

Tags
Zeig mir mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel