BücherKrimi/Thriller

Buch: „LaLeLu … und tot bist du“

Krimi-Reihe von Moa Graven

Diese Blicke! Bewundernd, liebevoll, schmeichelnd, belustigt und gierig, aber er hat es gesehen und wird es nicht zulassen. – Warum lässt der Mörder neben jeder Leiche eine Spieluhr liegen, die das Einschlaflied „Lalelu“ spielt? Moa Graven schickt Ermittler Joachim Stein zur Klärung.

Lalelu... und tot bist Du©cri.ki Verlag
Lalelu… und tot bist Du©cri.ki Verlag

Zum Inhalt: Joachim Stein, genannt der Adler, fängt an sein Leben zu genießen. Vorzeitig in den Ruhestand versetzt ist er umgezogen in eine Mühle nach Friesland. Hier frönt er dem Leben, liest die angesammelten Zeitungen der letzten Jahre und macht ausgiebige nächtliche Spaziergänge.

Hauke ist Journalist der örtlichen Zeitung und auf der Suche nach einer Story um ein Sommerloch zu stopfen. Zufällig findet er einen älteren Artikel aus Frankfurt, der darauf hinweist, dass der Adler nach Friesland gezogen ist. Hauke möchte ihn interviewen und wird abgewiesen.

Mona Lu wird mit dem Mordfall beauftragt bei dem ein Mann getötet wurde. Er hält in der Hand eine Spieluhr und scheint ansonsten keinen Bezug zu haben. Als Mona Lu von Hauke erfährt, dass der Adler in ihrer Nähe wohnt, besucht sie ihn und frischt ihre Freundschaft auf. Durch einen gemeinsamen Fall während Mona Lus Ausbildung kennen sie sich gut.

Dann wird der zweite Tote gefunden, wieder mit einer Spieluhr die das Lied „Lalelu nur der Mann im Mond schaut zu.“ spielt. Beide mit einem besonderen Messer getötet aber sonst keine Gemeinsamkeiten. Mona Lu bittet den Adler sie zu unterstützen und der findet gefallen an Hauke, so dass sie jeder auf ihre Weise versuchen den Mörder zu finden.

Doch was sie herausfinden erschüttert sie.

Meine Meinung:
Moa Graven beschreibt ihre Charaktere sehr bildhaft und anschaulich. Ihre Handlungen sind gut nachvollziehbar und trotzdem mit einer guten Prise Humor gewürzt. Ebenfalls wechselt sie eindeutig zwischen den handelnden Personen. In die Story sind gute Spannungsbögen eingebaut und überraschende Wendungen.

Mein Fazit:
Ein falscher Blick und er steht auf der Liste des Mörders. Doch vorerst ist er sicher. Von den Ermittlungen des Trios um Joachim Stein – der Adler, Mona Lu und Hauke, hält er nicht viel. Der Adler möchte eigentlich nur seine Wunden lecken nachdem er hinauskomplimentiert wurde. Als erst ein Journalist und dann Mona Lu bei ihm auftauchen ist es mit der Ruhe vorbei, sehr zu seinem Ärger. Aber nach und nach findet er wieder Freude und unterstützt Mona Lu.

Infos zum Buch:
Titel: LaLeLu … und tot bist du
Autor/Autorin: Moa Graven
Verlag: cri.ki Verlag
ISBN: 978-3945372890

Tags
Zeig mir mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel