Buch: „Jenseits der Schuld“ von Merle Andersen

Buch: „Jenseits der Schuld“ von Merle Andersen

Ein Ostsee-Krimi

„Komm nach Fehmarn!“ Dies sind die Worte, die Nele in ihre alte Heimat locken, denn sie kommen von ihrer Freundin Tabea. Doch Tabea ist vor Jahren bei einem Fährunglück ums Leben gekommen.

Jenseits der Schuld©CreateSpace Independent Publishing Platform
Jenseits der Schuld©CreateSpace Independent Publishing Platform

Zum Inhalt:
Nele und Tabea sind auf einer Fähre, als diese verunglückt. Im Gegensatz zu Tabea überlebt Nele.
Jahre später lebt Nele in Hamburg und wird von Tabea telefonisch nach Fehmarn, ihre Heimat, bestellt wo sie alles erklären möchte. Also fährt Nele los.

Tabea erscheint nicht und als Nele Tabeas Familie besucht, erfährt sie, dass Tabea tot aufgefunden wurde. Nele möchte wissen was vor Jahren passiert ist und warum Tabea untergetaucht ist. Damit stößt sie nicht bei jedem auf Gegenliebe, aber sie lässt sich auch nicht aufhalten.

Ihr Weg führt sie in die Vergangenheit und zu ihren ehemaligen Klassenkameraden. Denn nicht nur der Fährunfall ist passiert, sondern auch noch ein Mord, eine Vergewaltigung und der Treppensturz einer Klassenkameradin. Doch wie hängt das alles zusammen und was hat es mit dem Untertauchen von Tabea zu tun?

Meine Meinung:
„Jenseits von Schuld“ ist ein spannender Krimi mit vielen Wendungen. Die Puzzelteile passen teils nicht zusammen, ergeben am Ende aber doch ein Bild. Der Schreibstil ist schön flüssig und die Umgebung wird bildhaft beschrieben. Dabei geht die Autorin auf die Schauplätze der Insel gut ein.

Mein Fazit:
Nele wird von ihrer eigentlich toten Freundin kontaktiert, doch statt sie zu treffen wird sie tot aufgefunden. Nele forscht nach was passiert ist und warum sie vor Jahren verschwunden ist. Merle Andersen sagt sicher vielen etwas durch ihre Jugendkrimireihe. „jenseits von Schuld“ ist nun der erste Krimi für ein erwachsenes Publikum.

Infos zum Buch:
Titel: Jenseits der Schuld (Amazon Partnerlink)
Autor/Autorin: Merle Andersen
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1514727973

Ein Ostsee-Krimi „Komm nach Fehmarn!“ Dies sind die Worte, die Nele in ihre alte Heimat locken, denn sie kommen von ihrer Freundin Tabea. Doch Tabea ist vor Jahren bei einem Fährunglück ums Leben gekommen. Zum Inhalt: Nele und Tabea sind auf einer Fähre, als diese verunglückt. Im Gegensatz zu Tabea überlebt Nele. Jahre später lebt Nele in Hamburg und wird von Tabea telefonisch nach Fehmarn, ihre Heimat, bestellt wo sie alles erklären möchte. Also fährt Nele los. Tabea erscheint nicht und als Nele Tabeas Familie besucht, erfährt sie, dass Tabea tot aufgefunden wurde. Nele möchte wissen was vor Jahren passiert…

Rezension

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Spannender Krimi

Wer hat ihre totgeglaubte Freundin ermordet und warum war sie untergetaucht? Wer Lust auf Inselfeeling und Ostsee-Brise hat, kann hier gut "miträtseln".

Kommentieren Sie den Artikel