Buch: „Interview mit einem DJ“

Mit wem aus der Vergangenheit würdet ihr gerne mal reden wollen? Könntet ihr der Person erklären, warum sich die Welt verändert hat und warum ihr manches nicht verhindert habt? DJ RollingStock begegnet seinem Idol Elvis und kommt bei manchen Themen ganz schön ins Schleudern.

Interview mit einem DJ©Michael Lorenz

Interview mit einem DJ©Michael Lorenz

Zum Inhalt:
Da wirst du einfach so angesprochen und keiner steht in deiner Nähe. Verwundet versucht DJ RollingStock herauszufinden, wer da etwas von ihm will und ist nicht nur überrascht, sondern auch begeistert. Denn es ist sein Idol Elvis Presley. Ja, der King of Rock`n`Roll.

Und Elvis möchte ein Interview mit DJ führen.

Bevor es aber so richtig losgeht, muss Elvis erst einmal zu Josephine Baker. Die ist berühmt für ihren Bananen-Rock und der sorgt prompt fürs erste Thema. Josephine ist sauer, dass ein Paar der Bananen gestohlen wurden und Elvis versteht nicht warum . Also erläutert ihm DJ die Rolle von Josephine Baker und was sie für die Welt getan hat. Außerdem beweist er, dass er Elvis gut kennt und das Netz alles weiß, auch im Jenseits.

Weiter geht es durch die unterschiedlichsten Themen, welche hier diskutiert werden. Digitalisierung, Rassismus, die Kurzlebigkeit von Dingen, der Herdentrieb der Menschen und die Demokratie. Und es bleibt nicht bei Elvis, denn weitere Persönlichkeiten aus dem Totenreich möchten nur zu gern mitreden wie Karl Valentin, Lemmy Kilmister oder Luther.

Und dann ist da noch der Erpel, der ähnlich wie ein Thesenverkünder seine Dekrete verkündet. Nicht, dass die wirklich sinnvoll wären. Sie sind doch eher zu seinem Vorteil ausgelegt, als zu allem anderen.

Meine Meinung:
Das Buch ist in Dialogform geschrieben und man erkennt genau wer gerade spricht. Der Autor gibt hier den Rollen die Möglichkeit ein Thema sachlich zu erläutern, aber auch klar Stellung zu beziehen. Dadurch werden mehrere Seiten beleuchtet und Konflikte dargestellt.

Das Buch wurde uns als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Mein Fazit:
In „Interview mit einem DJ“ soll DJ RollingStock ein Interview geben, aber nicht irgendjemandem, sondern seinem Idol Elvis Presley. Elvis ist entsetzt wie es auf der Welt zugeht und möchte mehr darüber erfahren wie es so weit gekommen ist. Mir hat am besten gefallen, dass die Charaktere aus dem Jenseits so dargestellt werden, wie sie wahrscheinlich gewesen sind beziehungsweise wie man sich vorstellt, dass sie gewesen sind.

Infos zum Buch:
Titel: Interview mit einem DJ
Autor/Autorin: Michael Lorenz
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3741271137

Mit wem aus der Vergangenheit würdet ihr gerne mal reden wollen? Könntet ihr der Person erklären, warum sich die Welt verändert hat und warum ihr manches nicht verhindert habt? DJ RollingStock begegnet seinem Idol Elvis und kommt bei manchen Themen ganz schön ins Schleudern. Zum Inhalt: Da wirst du einfach so angesprochen und keiner steht in deiner Nähe. Verwundet versucht DJ RollingStock herauszufinden, wer da etwas von ihm will und ist nicht nur überrascht, sondern auch begeistert. Denn es ist sein Idol Elvis Presley. Ja, der King of Rock`n`Roll. Und Elvis möchte ein Interview mit DJ führen. Bevor es aber…
Wie würde Elvis auf die heutige Welt und ihren Musikgeschmack reagieren? Oder Luther? Oder Lemmy Kilmister? Oder dein ganz persönliches Idol? Wäre dieser Mensch dann immer noch eine Legende für dich?

Rezension

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Andere Sichtweise

Wie würde Elvis auf die heutige Welt und ihren Musikgeschmack reagieren? Oder Luther? Oder Lemmy Kilmister? Oder dein ganz persönliches Idol? Wäre dieser Mensch dann immer noch eine Legende für dich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.