BücherKrimi/Thriller

Buch: „Elektra“ von Theo Brohmer

Onno Frerichs ist Briefträger in einer kleinen Gemeinde in Ostfriesland. Für ihn der ideale Beruf, da er so über alles in seiner Heimat informiert ist. Bei einer seiner Postrunden findet Onno eine seiner liebsten Kundinnen tot auf. War es wirklich ein Unfall?

Elektra beim ©Fehnland Verlag
Elektra beim ©Fehnland Verlag

Zum Inhalt:
Die 93-Jährige Hilde scheint auf dem nassen Badezimmerboden ausgerutscht zu sein. Ein Unfall also. Aber Onno hat so ein Gefühl. Die Polizei schätzt den Vorfall zunächst auch als einen Unfall ein.

Doch bevor Onno das glaubt, muss er mit seiner Schwester sprechen. Die beiden haben in ihrer Kindheit beim Spielen einen Freund ermordet aufgefunden und alle Bemühungen, den Mörder zu finden, waren vergeblich. Seine Schwester ist ebenfalls überzeugt und Onno beschließt, sich den Tatort noch einmal anzuschauen.

Dabei findet er einige Ungereimtheiten.

Was sucht Salzwasser im Badezimmer? Und an wen sollte der Erpresserbrief gehen, den die Tote gerade zusammenklebte? Onno sammelt die Beweise ein, filmt sich zur Sicherheit dabei und bringt diese am nächsten Tag zu Polizei. Diese ist gar nicht begeistert von seinen Alleingängen, hat aber von der Gerichtsmedizin schon einen ähnlichen Befund bekommen.

Doch dabei lässt es Onno nicht bleiben und nimmt sogar wieder Kontakt zu seinem Onkel auf. Das erweist sich als Glücksfall, denn Onkel Albertus hat nicht nur die besten Kontakte, sondern auch das Quäntchen mehr Spürsinn, das Onno noch mit braucht. Das treibt die ermittelnden Kommissare in die Verzweiflung.

Doch findet Onno heraus wer den Mord begangen hat?

Meine Meinung:
Das Buch „Elektra“ machte bei mir spontan einen guten Eindruck, da innerhalb von wenigen Seiten sowohl die Umgebung als auch die Hauptperson so gut beschrieben waren, dass ich sie vor Augen hatte. Auch begegnet einem im Buch die friesische Mundart. Im ersten Moment muss man schon überlegen was gesagt wurde, aber im Folgetext erklärt sich das schnell. Vom Inhalt her spannend beschrieben und sowohl der Täter als auch die Art überraschen.

Das Buch habe ich mir selber gekauft.

Mein Fazit:
Der Briefträger Onno findet Hilde, eine seiner Kundinnen tot auf. Er glaubt nicht an einen Unfall und fängt an, Ermittlungen anzustellen. Dabei helfen ihm sein angeborener Spürsinn, sein Onkel und eine Zufallsbekanntschaft.

Infos zum Buch:
Titel: Elektra
Autor/Autorin: Theo Brohmer
Verlag: Fehnland Verlag
ISBN: 978-3-94722-035-9

Tags
Zeig mir mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel