Buch: „Das Vermächtnis der Grimms“ von Nicole Böhm

Der Grimm entstand laut der Legende der Masali aus einer unerwiderten Liebe. Zwei Brüder verlieben sich in ein Mädchen, sie wählt einen der beiden und der andere Bruder vergeht in Eifersucht und Hass und verwandelt sich in den Grimm. Das Paar stellt sich ihm entgegen und hält ihn auf, aber zu einem hohen Preis und nicht für immer.

Das Vermächtnis der Grimms©Drachenmond Verlag

Das Vermächtnis der Grimms©Drachenmond Verlag

Zum Inhalt:
Kristin ist hochintelligent und weiß, ob sie angelogen wird, sobald sie von der Person ein paar Zeilen liest.
Ihr Bruder Brayden ist bei einer geheimen Task Force und Kristin findet nur zufällig heraus, dass er an den Grimm Morden arbeitet. Als sie Ihren Bruder bei einer Reportage sieht und eine Vision hat, setzt sie sich mit ihm in Verbindung, da sie denkt, ihm helfen zu können.

Die Masali sind Geschichtenschreiber. Sie leben in einem abgelegenen Kloster im Zölibat und altern nicht. Um sie ranken sich manche Mythen. Wer einmal in diesem Kloster war und es wieder verlassen hat findet es nicht wieder. Die Geschichten, die die Masali schreiben werden in die Welt entlassen durch Moon, eine Göttin, die selber eine Masali war.

Abalion ist die Welt der Märchen die durch die Masali und Moon erschaffen wurde. Hier leben alle nebeneinander und doch gleichzeitig. Auch Ash ist hier als Waise aufgewachsen und schlägt sich mit Gaunereien, Diebstählen und viel Glück durch diese Welt. Sein Ziel ist es, einen Fluch wieder los zu werden, den er durch Moon bekommen hat.

Ash ist auf der Nachtheide, einem Teil von Abalion, und nimmt an einem Wettbewerb teil. Mitten im Wettbewerb steht ein Mädchen vor ihm und er verliert nicht nur den Wettbewerb, sondern ist auch plötzlich in einem anderen Teil von Abalion.

Das Mädchen stellt sich als Kristin vor, sie hat in ihrer Welt gerade eine weitere Vision. In der Gegend wo Ash und Kristin landen steht eine Hütte. In der Hütte finden die beiden einen Mann, der die Geißlein tötet und vor sich hinredet. Kristin erkennt ihn als einen der Männer die in ihrer Welt einen Märchenmord begangen hat. Doch auch der Grimm ist auf dem Weg, er frisst den Mann und stellt Ash und Kristin nach.

Kristin kommt zurück in ihre Welt und wird nicht nur Teil des Teams, sondern muss auch viele Informationen verarbeiten. Dann kommt der nächste Mord und sie hat noch am Tatort die nächste Vision, die ihr nicht nur ein weiteres Treffen mit Ash und dem Grimm einbringen, sondern auch die Erkenntnis, dass die Infos, die sie hat nicht unbedingt mit den Tatsachen übereinstimmt.

Meine Meinung:
„Das Vermächtnis der Grimms“ ist in verschiedene Handlungsstränge aufgeteilt. Man kann sie durch die Kapitelüberschriften gut auseinanderhalten und weiß so auch gleich welcher handelnden Person man folgt. Die Autorin schafft es super im Laufe dieses Teil die Handlungsstränge miteinander zu verknüpfen, Hintergründe zu erklären und doch viele Rätsel noch offen zu lassen.

Das Buch wurde mir geschenkt.

Mein Fazit:
Jeder kennt die Märchen der Gebrüder Grimm: Ob nun die sieben Geißlein, Dornröschen oder Aschenputtel – aber was, wenn die Märchen tatsächlich existieren? Und was, wenn Menschen nach dem Muster dieser Märchen sterben müssen. „Das Vermächtnis der Grimms“ lässt sich flüssig lesen und das Offensichtliche ist nicht das was es ist.

Infos zum Buch:
Titel: Das Vermächtnis der Grimms
Autor/Autorin: Nicole Böhm
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-831-2

Der Grimm entstand laut der Legende der Masali aus einer unerwiderten Liebe. Zwei Brüder verlieben sich in ein Mädchen, sie wählt einen der beiden und der andere Bruder vergeht in Eifersucht und Hass und verwandelt sich in den Grimm. Das Paar stellt sich ihm entgegen und hält ihn auf, aber zu einem hohen Preis und nicht für immer. Zum Inhalt: Kristin ist hochintelligent und weiß, ob sie angelogen wird, sobald sie von der Person ein paar Zeilen liest. Ihr Bruder Brayden ist bei einer geheimen Task Force und Kristin findet nur zufällig heraus, dass er an den Grimm Morden arbeitet.…
Kristin möchte mit ihrem Bruder Brayden herausfinden, was der Auslöser für Morde ist, die nach Vorbildern der Märchen der Gebrüder Grimm stattfinden. Doch was sie dann erlebt, übertrifft nicht nur ihre Erwartungen sondern stellt auch ihre Welt auf den Kopf. 

Rezension

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Spannende Fantasy

Kristin möchte mit ihrem Bruder Brayden herausfinden, was der Auslöser für Morde ist, die nach Vorbildern der Märchen der Gebrüder Grimm stattfinden. Doch was sie dann erlebt, übertrifft nicht nur ihre Erwartungen sondern stellt auch ihre Welt auf den Kopf.

Kategorie Bücher, Fantasy
Nadja
Autor

Nadja liest gern Fantasy, aber auch gute Krimis und Thriller. Ist die Nase nach der Arbeit mal nicht im Buch, geht sie gern ins Kino und Kabarett. Sie entspannt sich mit der Sonne im Gesicht oder mit Freunden, ist aber auch gern Unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.