BücherSpezielles

Badewannenbuch: „Mord unter Null“ von Hugo B. Lauenthal

Ein Krimi für zwischendurch ist immer gut. Schön auch, wenn man ihn mit in die Badewanne nehmen kann. So wie das Badewannenbuch „Mord unter Null“. Die Macher solcher Badewannenbücher für Erwachsene habe ich euch ja schon vorgestellt. Nun durfte ich eine selbst mal so ein Buch testen.

Zum Inhalt:
„Mord unter Null“ handelt von einem Mord durch Erfrieren. Die Leiche wird bei zweistelligen Minustemperaturen im Wald gefunden: Mit zerschmetterten Kniescheiben und mit Kabelbinder gefesselt. Natürlich hat niemand etwas gesehen und der einzige Hinweis auf den Täter ist eine Zigarettenkippe neben der Leiche. Der Mörder hat dem Mann beim Erfrieren zugesehen. Und mit der Identifizierung der Leiche wird auch das Mordmotiv klar: Rache.

"Mord unter Null"
So kam „Mord unter Null“ bei mir an

Zur Aufmachung:
Man könnte das Buch nehmen und es einfach mit lustigen Bildern bekleben und schon hätte man ein Badewannenbuch für Kinder. Es ist dieselbe Machart: Gepolsterte Seiten aus Kunststoff, leicht, knautschbar und wasserfest. Das Buch besteht aus vier beidseitig bedruckten „Blättern“, also zwei Seiten Umschlag und sechs Seiten Geschichte.

Meine Meinung:
Als der Zigarettenstummel auftauchte, war ich ein wenig misstrauisch ob der Qualität des Buches. So nach dem Motto: Wir halten die Geschichte möglichst einfach, damit wir sie auf die paar Seiten quetschen können. Doch zum Glück liegt diese Kippe auch aus Sicht des Mörders nicht umsonst da und die Geschichte endet nicht als Groschenroman.

"Mord unter Null"
„Mord unter Null“ kann schwimmen

15 Minuten habe ich zum Lesen des Buches nicht gebraucht. Allerdings ist „Mord unter Null“ so gestrickt, dass man sich hinterher auch noch gedanklich gut damit beschäftigen kann. Quasi die Geschichte zwischen den Zeilen ausfüllen, den eigenen Film dazu drehen. Wenn also alle Bücher so sind und man nach einem langen Arbeitstag eh immer nur ein paar Seiten schafft, passt diese Art von Buch genau zu einem entspannten Wannenbad.

Mein Fazit:
Der Krimi „Mord unter Null“ hat Tatort-Niveau. Nichts zum Gruseln, aber entspannte Unterhaltung. Beachtlich ist allerdings, wie viel Geschichte man auf sechs kleinen Seiten erzählen kann. Da ist wirklich kein Wort zuviel und trotzdem wird ein Schicksal erzählt, dessen Bogen sich über 25 Jahre spannt. Fünf Sterne für die coole Idee als Badewannenbuch und die griffige Geschichte.

 "Mord unter Null"
Vier „Blätter“ dick und wasserfest: „Mord unter Null“

Infos zum Buch:
Titel: Mord unter Null – Ein Krimi für die Badewanne
Badebuch: 8 Seiten, ca 12,5×12,5 cm, 45 g
Autor: Hugo B. Lauenthal
Verlag: EDITION WANNENBUCH; Auflage: 1 (März 2013)
ISBN-13: 978-3000405808

Hier geht es zum Interview mit Grit und Jens vom Verlag Edition Wannenbuch!

Dieses Buch wurde uns vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Tags
Zeig mir mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden More Info | Ok