Dies+Das

Liebes 2015, ich wünsche mir… Kraft

Das Jahr geht zu Ende und ein Rückblick jagt den nächsten. Ich mag nicht zurückschauen, nachsehen, was mich aus der Puste gebracht hat. Ich mag nach vorn schauen. Da gibt es allemal genug zu sehen. Und genug zu tun. Vieles steht an, was Kraft kosten wird. Nicht nur mich, auch meine Liebsten. Deshalb ist das mein einziger Wunsch für das kommende Jahr: Kraft.

86154_web_R_K_B_by_Dietmar Meinert_pixelio.de
©Dietmar Meinert/ pixelio.de

Liebes 2015, ich wünsche mir Kraft für meine Tochter. Sie kämpft mit Zahlen, mit dem Vermissen und viel zu oft mit dem eigenen Selbstwertgefühl. Ja, Mathe ist total doof und wird es auch bleiben. Trotzdem wünsche ich ihr die Kraft, sich nicht immer selbst für mindestens genauso doof wie dieses blöde Mathe zu halten. Oder sich unwichtig und hilflos zu fühlen, weil der Papa so selten greifbar ist.

Liebes 2015, ich wünsche mir Kraft für meinen Sohn. Der kleine Mann wird mit die wachsen (müssen). Denn im August wird er ein Schulkind. Neue Kinder, neuer Tagesablauf und ein weniger behüteter Alltag als im Kindergarten. Wenn du da deine „Heultage“ hast, wird das wohl auf weniger Verständnis stoßen. Vielleicht fühlst du dich dann aber auch gar nicht mehr so klein, dass dir nach Heulen wäre. Und mit ein bisschen Glück kommt dein Rabaukenkumpel aus der Nachbarschaft ja auch in deine Klasse.

Liebes 2015, ich wünsche mir Kraft für meine Familie und Freunde. Bei einigen stehen Operationen an, andere gehen einfach schon so lange auf dem Zahnfleisch, dass man gar nicht weiß, wie man zuerst helfen kann. Und gerade, wenn man über Weihnachten einmal mehr an die gedacht hat, die nicht mehr da sind – ja dann möchte man seine Liebsten doch einfach nur festhalten. Also liebes 2015, bring meine Liebsten gut durchs Jahr.

Liebes 2015, ich wünsche mir Kraft für dieses Land. Um gegen den braunen Dreck anzukommen, der sich auf Straßen und in Köpfen breit macht. Um zu einer Gesellschaft zurückzufinden, in der sich Arbeiten lohnt, Kinder gut betreut werden und die Alten nicht einfach abgeschoben. Ich weiß, das ist viel verlangt. Denn überall hat sich genau das Gegenteil so richtig breit gemacht. Oder das Gute passiert wie üblich im Stillen. Gib ihm Kraft und Stimme.

Liebes 2015, ich wünsche mir Kraft für mich. Momentan gehöre ich zu denen, die schon viel zu lange auf dem Zahnfleisch gehen. Deren Selbstwertgefühl immer mal in den Keller rutscht. Die Heultage hat, in denen alles irgendwie falsch läuft. Die gegen die Entwicklung in der Gesellschaft nicht ankommt. Dabei möchte ich für meine Kinder da sein, meinen Liebsten Zuversicht schenken, diesem Land ein Stück Kultur bewahren.

Liebes 2015, lass es also bitte einfach ein wenig leichter laufen, damit ich wieder auf die Beine komme und anderen helfen kann, ihr Päckchen „Leben“ zu tragen. Danke!

Tags
Zeig mir mehr

ommentare

  1. Liebe Tina,

    ich wünsche Dir für 2015 dann tatsächlich die Kraft und den Mut, dann nach Hilfe zu schreien (und wenn nur über Twitter), wenn der Heultag einen überrennt und nicht mehr zur Ruhe kommen mag!
    Ich wünsche Dir Kraft für Deine Kinder da zu sein und die Kraft Deine Familie zu tragen!
    Du wirst das gut machen, da bin ich mir sicher!

    Lieben Gruß
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden More Info | Ok