Hörbuch: „Ritter Kahlbutz“ von Dorothea Flechsig

Hörbuch: „Ritter Kahlbutz“ von Dorothea Flechsig

Besuch aus der Vergangenheit

Eigentlich wollen Sven und Toni dem dicken Nils einen coolen Streich spielen. Die Hauptrolle dabei spielt die Mumie vom Ritter Kahlbutz. Als der plötzlich wieder lebendig wird, stellt er das Leben der drei Jungs gründlich auf den Kopf. Und das kann sich hören lassen!

Zum Inhalt:
Ritter Kahlbutz ist eine Berühmtheit im kleinen Ort Kampehl. Für Sven und Toni ist die 300 Jahre alte Mumie aber auch das perfekte Utensil , um den dicken Nils so richtig fies zu erschrecken. Wenig später sind sie es jedoch selbst, die vor dem alten Ritter Kahlbutz davonlaufen.

Denn ein Blitz hat die Mumie zum Leben erweckt.

Das Hörbuch "Ritter Kahlbutz" aus dem ©Glückschuh Verlag
Das Hörbuch „Ritter Kahlbutz“ aus dem ©Glückschuh Verlag

Anders als erwartet, hat Nils so gar keine Angst für dem seltsamen Mann. Er nimmt Kahlbutz mit zu sich nach Hause und versorgt ihn. Dabei lauscht er verwundert auf das seltsame Zeug und die noch seltsame Ausdrucksweise des Ritters.

Für Ritter Kahlbutz ist die neue Welt mindestens genauso seltsam. Er erkennt seine eigenen Ländereien nicht wieder, die von harten grauen Wegen durchzogen sind. Er weiß nicht, wovon die Leute reden, wenn es um Handys, Autos und Polizei geht. Und fühlt sich ohne Rüstung, Schwert und Pferd so gar nicht ritterlich.

Und dann steht Marie vor ihm.

Das Mädchen sieht seiner Magd von vor 300 Jahren unglaublich ähnlich. Und erinnert Ritter Kahlbutz an seine Missetat. Die kann er nicht mehr rückgängig machen. Aber dem Marie und ihrer Familie kann er hier und heute helfen.

Mit dem Gold, dass er vor langer Zeit vergraben hat. Und ausgerechnet Sven und Toni  werden Ritter Kahlbutz und dessen Knappen Nils dabei helfen. Ob das wohl gut geht?

Meine Meinung:
Den Ritter Kahlbutz gab es wirklich. Seine Mumie kann man im brandenburgischen Kampehl besichtigen. Die Legende besagt, dass sein Körper nicht verwest, weil er vor 300 Jahren vor Gericht einen Meineid geschworen hat und seitdem verflucht ist. Damals hatte er geschworen, den Verlobten seiner Magd nicht getötet zu haben.

In Dorothea Flechsigs Geschichte ist Ritter Kahlbutz wieder lebendig. Der arme Mann kann mit den Erfindungen unserer Zeit so gar nichts anfangen und ist darüber ziemlich verzweifelt. Aber ein Ritter lässt sich nicht so leicht unterkriegen und steht seinen Mann.

Das ist für Nils völlig neu. Der Junge wird oft wegen seines Übergewichts gehänselt und zieht sich daher schnell zurück. Ritter Kahlbutz zeigt ihm, wie man zu seinem Recht kommt, wenn man sich selbst treu bleibt und sein Ziel nicht aus den Augen verliert.

Das Buch vom "Ritter Kahlbutz" aus dem ©Glückschuh Verlag
Das Buch vom „Ritter Kahlbutz“ aus dem ©Glückschuh Verlag

Aber damit nicht genug. Die Autorin strickt ihre witzige Geschichte rund um die Themen Freundschaft, Vergebung, Hilfsbereitschaft, Offenheit – kurz: Ritterlichkeit. Dass das weder langweilig noch weit hergeholt wirkt, liegt an den authentischen Hauptfiguren.

Gelesen wird die Geschichte von Jaron Löwenberg, den wir auf der Leipziger Buchmesse 2017 schon live erleben durften. Er schafft es, jedem einzelnen Charakter seine ganz persönliche Note zu geben und die Geschichte allein mit seiner Stimmer noch spannender zu gestalten.

Das sagen meine Kinder:
Besonders lustig fanden beide die Ausdrucksweise von Ritter Kahlbutz. „Das ist miin Hühnerstall.“ ist inzwischen ein kleiner Running Gag bei uns, wenn es ums eigene Kinderzimmer geht. Beide (8 und 10 Jahre alt) hören die 3h 30 min lange Geschichte immer wieder gern. Den Sven mögen sie gar nicht, auch wenn er einem eigentlich leid tun kann. Und am Ende sind sie ein bisschen traurig, dass es kein Wiedersehen mit Ritter Kahlbutz geben kann.

Mein Fazit:
Man muss den Ritter Kahlbutz und seine Geschichte gar nicht kennen, um ihn am Ende doch zu mögen. Dorothea Flechsig ist damit wieder eine Geschichte gelungen, die Werte vermittelt, ohne dabei langweilig oder vorhersehbar zu sein. Sprecher Jaron Löwenberg sorgt dafür, dass die Kinder Spaß haben und den Erwachsenen nicht so schnell das Hören vergeht.

Altersempfehlung:
Die Geschichte ist meiner Meinung nach für Kinder von 7 bis 12 geeignet. Jüngere werden hier und da Probleme mit altertümlichen Begriffen haben. Außerdem sind die Hauptfiguren eben Schulkinder mit dem dort üblichen Gemeinschaftsgefüge aus Freundschaft und Hänselei.

Infos zum Hörbuch:
Titel: Ritter Kahlbutz – Besuch aus der Vergangenheit
Autorin: Dorothea Flechsig
Sprecher: Jaron Löwenberg
Verlag: Glückschuh Verlag
ISBN: 9783943030471
Auch als Buch erhältlich.

Wir haben das Hörbuch als Rezensionsexemplar vom Verlag erhalten.

Besuch aus der Vergangenheit Eigentlich wollen Sven und Toni dem dicken Nils einen coolen Streich spielen. Die Hauptrolle dabei spielt die Mumie vom Ritter Kahlbutz. Als der plötzlich wieder lebendig wird, stellt er das Leben der drei Jungs gründlich auf den Kopf. Und das kann sich hören lassen! Zum Inhalt: Ritter Kahlbutz ist eine Berühmtheit im kleinen Ort Kampehl. Für Sven und Toni ist die 300 Jahre alte Mumie aber auch das perfekte Utensil , um den dicken Nils so richtig fies zu erschrecken. Wenig später sind sie es jedoch selbst, die vor dem alten Ritter Kahlbutz davonlaufen. Denn ein…

Bewertung

Geschichte
Umsetzung
Sprache

Lustig und lehrreich

Werte vermitteln, zum Nachdenken anregen und dabei noch Spaß machen. Das sind drei Dinge, die dieses Hörbuch in sich vereint. Die Geschichte ist abwechslungsreich, nicht gruselig (auch wenn es um eine Mumie geht) und witzig gelesen. Wir hören dieses Hörbuch immer wieder gern.

Kommentieren Sie den Artikel