Neuerscheinungen

Druckfrisch: „Leben“ von Karl Ove Knausgård

„Leben“ ist der vierte Teil von Karl Ove Knausgårds autobiographisch angelegtem literarischen Projekt. Nach der Abrechnung mit dem eigenen Vater, dem Kampf um eine lebendige Liebe im Alltag und den nicht gerade rosigen Kindheitserinnerungen, geht es nun um die Selbstfindung. Welchen Platz im Leben und in der Gesellschaft wird er finden? Und wie sieht der Weg dahin aus?
Karl Ove Knausgards "Leben"
Leben beim ©Luchterhand Verlag

Sechs Bände sollen es werden, in denen Karl Ove Knausgård sein Leben beleuchtet. Bisher liegen vier davon vor und alle sind schonungslos offen und radikal erzählte Geschichten, die nichts beschönigen und sehr private Einblicke bieten. In „Leben“ geht es nun um den Weg in ein selbstbestimmtes Dasein.

Karl Ove hat sein Abitur in der Tasche, seine Eltern haben sich getrennt und er selbst versinkt immer öfter im Alkoholrausch. Er geht für ein Jahr nach Nordnorwegen, um als Aushilfslehrer auf dem Dorf zu arbeiten. Die Schüler nehmen ihn nicht ernst, die Kollegen trinken mit, wenn er sich dem Alkohol hingibt. Aber in den klaren Momenten nimmt er die faszinierende Natur um sich herum wahr und ist von ihr überwältigt. Als das Jahr um ist, steht die Rückkehr in den Süden Norwegens an. Und die Aufnahme an der neu gegründeten Akademie für Schreibkunst.

Damit hat „Leben“ das Potenzial, noch mehr Leser an ihren eigenen Lebensweg zu erinnern und Fragen aufzuwerfen, die man vielleicht selbst lange verdrängt hat.  Nach „Sterben“, „Lieben“ und „Spielen“ erscheint nun dieser vierte Band seines Projektes erstmals in deutscher Sprache.

Infos zum Autor (laut Verlag):
Karl Ove Knausgård wurde 1968 geboren und gilt als wichtigster norwegischer Autor seiner Generation. Als erster Debütant überhaupt bekam er den Norwegischen Kritikerpreis verliehen. „Alles hat seine Zeit“, sein zweiter Roman und vielfach preisgekrönt, war nominiert für den Nordischen Literaturpreis und den internationalen IMPAC Dublin Literary Award. „Sterben“ – der erste Roman eines sechsbändigen, autobiographisch angelegten literarischen Projektes, das in Norwegen zur Sensation wurde – war das meist diskutierte Buch der letzten Jahre, stand monatelang auf Platz eins der Bestsellerliste, wurde mit dem wichtigsten norwegischen Literaturpreis, dem Bragepreis ausgezeichnet, in der Zeitung VG zu einem der besten Bücher der letzten zehn Jahre gewählt sowie von den Lesern der Tageszeitung Morgenbladet zum Buch des Jahres.Karl Ove Knausgård lebt mit seiner Familie an der schwedischen Südküste.

Infos zum Übersetzer Paul Berf (laut Verlag):
Paul Berf, geboren 1963 in Frechen bei Köln, lebt nach seinem Skandinavistikstudium als freier Übersetzer in Köln. Er übertrug u. a. Henning Mankell, KjellWestö, Aris Fioretos und Selma Lagerlöf ins Deutsche. 2005 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

Infos zum Buch:
Titel: „Leben“
Autor: Klaus Ove Knausgård
Verlag: Luchterhand
ISBN: 978-3-630-87413-5
Erscheint am 23. Juni 2014

Wir haben dieses Buch nicht vorliegen, sondern möchten es nur vorstellen. Dies geschieht ohne Wissen oder Zutun von Verlagen.

Tags
Zeig mir mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel