Ausflugstipp: Der Pulsnitzer Pfefferkuchenmarkt

Ausflugstipp: Der Pulsnitzer Pfefferkuchenmarkt

Spezialitätenstand
Spezialitätenstand

Einstimmung auf die Adventszeit mit Nadja

Pulsnitzer Pfefferkuchen sind überall bekannt und werden seit Mitte des 16. Jahrhunderts hergestellt. Diese unterscheiden sich im Geschmack und Verpackung, aber das Gefühl und die Vorfreude für die Adventszeit vermitteln sie trotzdem.

pulsnitzSeit 2002 veranstalten die Pulsnitzer Pfefferküchler einmal im Jahr, zumeist Mitte November, einen Pfefferkuchen-Markt. Der Pfefferkuchenmarkt erinnert an einen Weihnachtsmarkt mit einer schönen Mischung aus Handwerkskunst, Zubehör zur Pfefferkuchenherstellung, Speisen- und Getränkeherstellern und natürlich die Stände der unterschiedlichen Pfefferkuchenanbieter.

Neben dem Markt kann man auch die vielen Verkaufsläden und Werkstätten der Pfefferkuchenhersteller besuchen.

Bei einigen ist auch eine Besichtigung möglich und man sieht die Entstehung der Pfefferkuchen aus erster Hand. Gespräche mit den Mitarbeitern sind hier ebenso möglich wie Kostproben in den unterschiedlichen Herstellungsstadien. Auch die Geschichte der Pfefferkuchen wird beleuchtet.

Pfefferkuchenfabrik
Pfefferkuchenfabrik

Möchte man vom Thema Pfefferkuchen eine Pause machen, kann man sich die Eisenbahnausstellung anschauen oder ein der zahlreichen angebotenen Programmpunkte nutzen. Die Angebote richten sich sowohl an Kinder mit Ponyreiten oder Puppentheater, als auch an Erwachsene mit Ausstellungen und Töpfern.

Es ist schön, durch die für Fahrzeuge gesperrte Innenstadt zu bummeln und an den unterschiedlichen Ständen zu schauen und zu kosten was angeboten wird. Da dieses Angebot einmal im Jahr gemacht wird, sollte man zur Öffnung vor Ort sein, da hier noch Parkplätze zu finden sind und man ohne Gedränge schauen kann. Spätestens ab Mittag werden die Straßen voll.

gluehweinDer Pulsnitzer Pfefferkuchenmarkt ist ein schöner Einstieg in die Adventszeit und es empfiehlt sich ein Besuch. Auch Pulsnitz mit seinen verwinkelten Straßen und schönen Häusern ist ein zweiten Blick wert. merkt euch den Pulsnitzer Pfefferkuchenmarkt am besten schon fürs nächste Jahr vor.

Kommentieren Sie den Artikel